Menü öffnen

MOTECS ITK-SystemhausMOTECS

Aktuelles

Neuigkeiten von Ihrem leistungsstarken ITK-Systemhaus


HINWEIS: Der Status unserer MOTECScloud Cloud-Dienste ist unter http://status.motecs.cloud einsehbar.
14.08.2014

Tipp des Monats:
E-Mails nicht zu groß verschicken!

Mehrfach die Woche erhalten wir Anrufe, weil E-Mails mit zu großem Anhang nicht empfangen oder versendet werden können.
Dass eine von Ihnen verschickte E-Mail zu groß ist, erkennen Sie übrigens an der automatisch erzeugten Fehlermeldung (dem sogenannten Bounce), die Ihnen per E-Mail zugestellt wird: Hier erscheint in der Regel der Fehlercode „552“ im oberen Drittel der E-Mail.

Als Vergleich: Stellen Sie sich bitte einmal vor, wie es aussehen würde, wenn Sie ein 1x1 Meter großes Paket in einen Briefkasten stopfen möchten. Genauso können Sie sich den Versand von zu großen E-Mails vorstellen. 
Wir sagen: Weniger ist manchmal mehr!

Verkleinerung und Komprimierung schafft Abhilfe
Ist Ihr Anhang zu groß, sollten Sie überlegen, ob es möglich ist, die Daten zu verkleinern oder zu komprimieren.
Mit der kostenfreien Software IrfanView (die übrigens zu jeder MOTECS Standardinstallation hinzugehört) können Sie Bilder manuell oder automatisiert verkleinern oder auch in ein anderes Format umwandeln und somit die Größe erheblich verringern.
Eine große Anzahl an Dateien oder Dokumente können mit einem Packprogramm, zum Beispiel 7-Zip, zu einem Archiv hinzugefügt werden, um anschließend nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Größe zu belegen.

Alternative: Filehoster
Sollten Ihnen diese Möglichkeiten zu umständlich oder zu zeitintensiv sein, können Sie Ihre Daten auch über einen Filehoster, beispielsweise Dropbox, zur Verfügung stellen und einfach den Link zu den Dokumenten per E-Mail versenden.


« zurück zur Übersicht

AVM
F-Secure
VMware
3CX
Cisco Systems
Fujitsu
LANCOM
T-COM
BeroNet
Hewlett Packard
Kyocera
BackupAssist
Panda Security
SIPbase
MailStore
Internet24
snom
Deutsche Telefon Standard AG
Microsoft
Gigaset
Kroll Ontrack
boxcryptor