Menü öffnen

MOTECS ITK-SystemhausMOTECS

Aktuelles

Neuigkeiten von Ihrem leistungsstarken ITK-Systemhaus


HINWEIS: Der Status unserer MOTECScloud Cloud-Dienste ist unter http://status.motecs.cloud einsehbar.
25.02.2016

ACHTUNG: Neue Virenwelle
„Locky“ tarnt sich aktuell als Fax

Selten war ein Virus so aggressiv und wechselnd gut getarnt wie in diesen Tagen: Der Verschlüsselungs-Trojaner Locky verschlüsselt alle Dateien des lokalen Dateisystems, von Wechselmedien sowie Netzwerklaufwerken mit einer starken Verschlüsselung. Ein Befall lässt sich an der Dateiendung .locky erkennen.
Locky möchte den Benutzer erpressen, eine Geldzahlung zu leisten, um wieder unverschlüsselten Zugriff auf die eigenen Dateien zu bekommen.

Virenscanner versagen
Zuletzt – und deshalb haben wir uns ausnahmsweise zu dieser Sonderausgabe entschlossen – erkannten nur 3 von 55 Virenscannern die Schadsoftware, die sich aktuell gerne als per E-Mail zugestelltes Fax tarnt.
Bei MOTECS häufen sich folglich die Meldungen betroffener Kunden, auch die Presse berichtet nahezu im Stundenzyklus über den Befall großer Firmen, öffentlicher Einrichtungen oder auch Arztpraxen.
Stündlich werden aktuell in Deutschland mehrere tausend Systeme infiziert!

Vorsicht bei E-Mail-Anhängen
Zwar haben Sie es vermutlich schon oft gehört, aktuell ist es allerdings wichtiger denn je:

  • Aktivieren Sie die geschützte Ansicht in Microsoft Office (auch über eine zentrale Einstellung netzwerkweit möglich)
  • Verlassen Sie sich nicht auf Ihnen vertraut vorkommende Absender, Locky ist gut getarnt und spricht perfektes Deutsch
  • Prüfen Sie Dateianhänge doppelt und dreifach, achten Sie auf eventuelle Doppelerweiterungen (.doc.exe / .docx.exe / .xls.exe / .docm etc.)
  • Anhang im Zweifel nicht öffnen, auch nicht in Vorschau, und vermeintlichen Absender kontaktieren
  • Spamfilter ggf. „härter“ konfigurieren
  • Eventuell komprimierte Dateianhänge im Zweifel entpacken und zum Beispiel bei https://www.virustotal.com zusätzlich (allerdings auch ohne Erkennungsgarantie) prüfen

Datensicherung überprüfen
Stellen Sie weiterhin unbedingt sicher, dass Ihre Datensicherung zuverlässig funktioniert und sich auch immer eine einwandfrei lesbare Sicherung offline, also gerade nicht mit dem Netzwerk verbunden, in Reichweite befindet.
Natürlich empfiehlt es sich auch, Kollegen und Mitarbeiter in die Problematik einzuweisen.

Gerne assistieren wir bei diesen vorbeugenden Maßnahmen oder durch die Einrichtung einer funktionierenden Datensicherung und wünschen Ihnen ein virenfreies Arbeiten.

« zurück zur Übersicht

AVM
F-Secure
VMware
3CX
Cisco Systems
Fujitsu
LANCOM
T-COM
BeroNet
Hewlett Packard
Kyocera
BackupAssist
Panda Security
SIPbase
MailStore
Internet24
snom
Deutsche Telefon Standard AG
Microsoft
Gigaset
Kroll Ontrack
boxcryptor